Engagementbotschafter:innen für den Freiwilligentag

Die Botschafter:innen 2022

„In diesen Wochen wird das überlebenswichtige freiwillige Engagement von Menschen spürbar, die ihre Kraft, ihre Zeit und ihre Zuwendung bedürftigen Menschen zur Verfügung stellen. Der Freiwilligentag in Halle soll und will das zum Ausdruck bringen und den Menschen Dank sagen, indem wir über ihr selbstloses gesellschaftliches Tun berichten und uns einsetzen für eine Solidargemeinschaft als Form gesellschaftlichen Zusammenlebens, ohne die wir in naher Zukunft nicht mehr existieren können.

Die Tage des Krieges in Europa, die weltweite Energiekrise und die hartnäckige Pandemie stellen uns vor diese gewaltige Herausforderung. Gehen wir das gemeinsam mit Motivation und Entschlossenheit an und überwinden wir gemeinsam die Gräben der Spaltung. Es wird uns gut tun, es wird uns helfen!“

Matthias Brenner

Intendant am Neuen Theater Halle und Intendant des Themenjahres "Macht der Emotionen"

„Der Freiwilligentag ist eine tolle Möglichkeit, sich unkompliziert und praktisch über Engagement zu informieren. Begegnungen mit anderen Engagierten und das Erlebnis, etwas gemeinsam zu schaffen: Das sorgt für „Good Vibrations“ und macht bei manchen Menschen Lust auf mehr.“

Jane Unger

Direktorin des Stadtmuseums Halle und Co-Intendantin im Themenjahr „Macht der Emotionen“

„In unserem Leben gibt es immer Platz, sich zu engagieren und etwas Gutes zu tun. Gerade in gegenwärtigen turbulenten Zeiten zeigen freiwillig ehrenamtlich tätige Menschen, dass ohne ihren Einsatz unsere Gesellschaft überhaupt nicht funktionieren könnte.“

Max Privorozki

Vorsitzender des Landesverbandes Jüdischer Gemeinden Sachsen-Anhalt und der Jüdischen Gemeinde zu Halle (Saale)

„Mit meiner ehrenamtlichen Arbeit kann ich oft über den Tellerrand hinausblicken. Ich kann mich mit neuen Leuten vernetzen und erlerne Kompetenzen, die mich in meiner Person wachsen lassen. Ich bin mir sicher, dass mich dieses Engagement nach dem Studium weiter voranbringen wird; es gehört für mich einfach zum klassischen Student:innenleben dazu. Der Freiwilligentag bietet dabei die Möglichkeit, sich hier direkt in der Stadt zu engagieren. Wir können dabei ein Miteinander schaffen, bei dem sich Menschen aus verschiedenen Statusgruppen zusammenfinden, um gemeinsam für eine Sache zu arbeiten – davon lebt eine Stadt wie Halle.“

Ellen Mallas

studiert Angewandte Geowissenschaften und ist Mitglied im Studierendenrat der MLU Halle-Wittenberg

„Der Freiwilligentag bietet Gelegenheit, sich vor Ort zu engagieren. Gerade im Hinblick auf die Menschen aus der Ukraine, die in den vergangenen Wochen in Halle eine sichere Zuflucht gefunden haben, bietet er eine wunderbare Gelegenheit, uns gemeinsam beim Anpacken kennenzulernen. Ich freue mich drauf!“

Igor Matviyets

Vorstandsmitglied beim Verband der Migrantenorganisationen (Vemo) e.V.

„Der Freiwilligentag zeigt, dass ehrenamtliches Engagement wichtig ist, Spaß macht und Menschen verbindet. Deshalb ist er für Familien eine tolle Sache! Man unternimmt gemeinsam etwas Sinnvolles und schaut dabei über den Tellerrand. Unsere Kinder erleben uns als Vorbilder und lernen, dass sie ihr Umfeld aktiv mitgestalten können. Wir sind beim Freiwilligentag dabei und freuen uns aufs gemeinsame Anpacken an der frischen Luft.“

Steffi List

Engagierte Mutter und langjähriger Fan des Freiwilligentags

„Viele sagen: Einer kann ja doch nichts machen. Unser Credo lautet: Jeder Mensch, der sich für etwas engagiert, hat eine bessere Lebensqualität als andere. Es gibt ihm positive Energie und ist wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung. Bei den Stadtwerken animieren wir schon unsere Azubis, denn ehrenamtliches Engagement gehört zum Rückgrat unserer Gesellschaft und sorgt für lokalen Zusammenhalt. Der Freiwilligentag ist eine echt tolle Sache.“

René Walther

Geschäftsführer der Stadtwerke Halle GmbH

Die Botschafter:innen 2021

„Durch freiwilliges Engagement können wir so viel Gutes für die Welt und unsere Mitmenschen tun, und am Freiwilligentag können alle dabei sein und mitmachen.“

Davit Drambyan

Komponist, Gitarrist und Glockenspieler am Roten Turm in Halle

„Der Freiwilligentag ist für mich ein guter Moment, um Halle neu zu entdecken und andere Menschen kennenzulernen, denen Halle am Herzen liegt.“

Ulrike Rühlmann

Geschäftsführerin der Bürgerstiftung Halle

„Freiwilliges Engagement ist das Lebenselixier einer demokratischen Gesellschaft. Sich ehrenamtlich einzubringen, sich zu beteiligen und konstruktiv einzumischen, bedeutet die Gesellschaft, in der man leben möchte, mit zu gestalten und zum Besseren hin zu verändern“

Dr. Thomas Müller-Bahlke

Direktor der Franckeschen Stiftungen in Halle (Saale) und einer der drei Intentanten des kulturellen Themenjahres Halle 2021 "Digitalisierung und Salz"

„In der heutigen Zeit ist ehrenamtliches Engagement gerade auch in den Wohlfahrtsverbänden und –Hilfsorganisationen sehr wichtig. In allen Bereichen unserer täglichen Arbeit benötigen wir Unterstützung, ob in der Pflege, Betreuung oder Begleitung für hilfsbedürftige Menschen. Daher freue ich mich besonders darüber, dass viele Jugendliche und junge Erwachsene ihre Zeit für ehrenamtliche Tätigkeiten wie z. B. im Impfzentrum und in den mobilen Testteams zur Verfügung stellen.“

Tobias Heinicke

Kreisgeschäftsführer des DRK Kreisverbandes Halle-Saalkreis-Mansfelder Land e.V. im Namen aller Mitglieder der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in der Stadt Halle (Saale)

Die Botschafter:innen 2020

„Freiwilligenarbeit und ehrenamtliches Engagement sind wichtig für eine bunte, soziale und selbstbestimmte Stadt, deren Bürger*innen abseits von Profit und institutionellen Zwängen selber mit anpacken.“

Philipp Kienast

Pressesprecher der Freiraumgalerie Halle

„Freiwilliges Engagement, das allen zu Gute kommt, ist ein Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das ist gerade in Zeiten von sozialer Isolierung besonders wichtig.“

Elena Dell

studiert Medizin und ist Mitglied im Studierendenrat der MLU Halle-Wittenberg

„Mit Herz und Verstand fördern wir als Quartiersbotschafter*innen das bürgerschaftliche Engagement in unserer Stadt und bauen somit Brücken in die Stadtverwaltung.“

René Müller, Nele Posininsky, Sven Müller und Jan Kunisch

Quartiermanager*innen der Stadt Halle (Saale)

„Ich sehe den Freiwilligentag als super Chance, sich ehrenamtlich in Halle zu engagieren. Die Stadt und ihre Einwohner haben mich als Studentin so herzlich empfangen, da gebe ich allzu gern etwas zurück.“
Marie-Theres Böttger

Studierende

Die Botschafter:innen 2019

„Täglich tragen tausende Freiwillige mit Ihrem Einsatz dazu bei, dass unsere Welt ein Stückchen sozialer, gerechter oder vielfältiger und damit überhaupt erst l(i)ebenswert wird. All diesen „Engeln“ gilt meine höchste Anerkennung – Herzlichen Dank, dass sie unsere Gesellschaft mitgestalten!“

Dr. Dennis Müller

Direktor des Bergzoo Halle

„Seit vielen Jahren kenne ich den Freiwilligentag und bin jedes Jahr aufs Neue begeistert, wie viele Menschen sich für unsere Stadt engagieren und sich an ganz verschiedenen Orten und Einrichtungen einbringen. Er ist eine Möglichkeit, etwas auszuprobieren, auch wenn sonst im Alltag die Zeit dazu fehlt. Und von Jahr zu Jahr werden es mehr, so spricht sich der Freiwilligentag rum.“

Petra Riebenstahl

...unterstützt seit vielen Jahren ehrenamtlich die Organisation des Freiwilligentags

„Eine Stadt wie Halle an der Saale lebt von den vielen engagierten Menschen, die sich für andere einsetzen. Das Ehrenamt ermöglicht dabei jedem, sich persönlich für eine lebendige und liebenswerte Stadt einzusetzen.“

Steffen Kohlert

Geschäftsführer Berufliches Bildungswerk e.V. Halle-Saalkreis

Nur mithilfe des freiwilligen Engagements schaffen wir ein Miteinander, nur Hand in Hand können wir noch mehr für Halle erreichen. Der Freiwilligentag ist die Gelegenheit, sich für unsere Stadt stark zu machen, für eine empathische und gemeinsame Zukunft!

Vanessa Homann

Vorstandsvorsitzende des Tierschutz Halle e.V.

Die Botschafter:innen 2018

„Etwas für andere zu tun, bringt nicht nur Freude und Erfüllung, es kommt meist auch in vielfältiger Form zu einem selbst wieder zurück.“

Roland Gebert

Vorstandsvorsitzender des Peißnitzhaus e.V.

„Helfen verdopptelt die Freude! Unser gemeinschaftliches Engagement im Quartier erreicht jährlich mehr Menschen, die „Engel für einen Tag“ und darüber hinaus werden.“

Mareén Pietsch, Leiterin des DRK Hort "Räuberkiste" und Martin Junker, Schulsozialarbeiter Caritas Regionalverband Halle e.V.

für die Quartiersrunde Medizinerviertel

„Der Freiwilligentag ist eine tolle Sache, weil Menschen mit viel Spaß und Motivation gemeinsam an Projekten arbeiten, die unsere Stadt noch viel schöner und lebenswerter machen. Engagement macht stark – das gemeinsam Erreichte ist Freude für alle Beteiligten.“

Ute Haupt

Vorstandsmitglied der Freiwilligen-Agentur Halle

„Es ist nie zu spät das Richtige zu tun – sich für die Gesellschaft zu engagieren, Freude zu schenken und damit auch selber glücklich zu werden!“

Satenik Roth

Vorstand des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates

Die Botschafter:innen 2017

„Herr Janosch, was brauchen wir, um all die Grenzen zu überwinden, die uns trennen?“ – „Vor allem Flügel.“
Freiwilliges Engagement beflügelt. Die Stadt. Die Menschen. Hallenser*innen, Halloren, Halunken. Und ihre Gäste.
Grenzen schrumpfen. Freiheit wächst.

Ulrike Scheller

Pfarrerin

„Ehrenamtliches Engagement ist nicht nur gut für die Gesellschaft, es kann auch die Helfer selbst zufriedener und gesünder machen. Hilf anderen – das hilft dir selbst!“

Mohamad Esmail

Doktorand-Uni Halle

„Ehrenamtliches Engagement ist mir wichtig, da dies eine Möglichkeit ist, die Stadt, in der ich lebe mitzugestalten. Selbst etwas zu tun, macht deutlich mehr Spaß, als nur darauf zu warten, dass andere etwas für einen tun.“

Nadine Wettstein

Freie Dozentin und Beraterin für Inklusion

„Beim Freiwilligentag kommen einmal mehr Menschen zusammen, denen das gemeinsame Leben in Halle am Herzen liegt und die aus Ideen Taten machen. Die Begegnung von Jung und Alt, das gemeinsame Tun und die Freude über das gemeinsam Erreichte machen den Freiwilligentag für Halle so wichtig.“

Ingrid Häußler

Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Halle

„Hier mach´ ich mit und kann nicht anders!
Dass man mit Hammer, Nagel und dem nötigen Einsatz viel bewegen kann, habe ich schon vor 500 Jahren in Wittenberg bewiesen. Meine 96. These: Engagement beflügelt. Probieren auch Sie es aus, zum Freiwilligentag 2017 in Halle (Saale)!“
Martin

Die Botschafter:innen 2016

„Bereits seit mehr als zehn Jahren engagiere ich mich als Mitstreiter und Partner der Freiwilligen-Agentur in vielen Bereichen der Stadt Halle. Als Fotograf beobachte und dokumentiere ich die positive gesellschaftliche Entwicklung, die nicht zuletzt durch das gemeinsame Engagement vieler unterschiedlicher Menschen möglich ist. Meine Botschaft für den Freiwilligentag 2017 ist, Wahrnehmung und Würdigung der Leistungen Einzelner, um die Vielfalt und Vorteile Aller sichtbar zu machen.“

Marcus-Andreas Mohr

Fotograf, Gestalter, Mediendozent & Vorstand kreanativ e.V.

„Engagement und ehrenamtlich tätig sein bedeutet für mich: Menschen zusammen bringen, kleine Wunder im Alltag ermöglichen und erleben, sinnstiftend handeln, Gegensatz von Warten, Hoffen auf Besserung und Kritisieren von Missständen, einfach machen, aktiv sein, sich einbringen, sich als Mensch zeigen. Und auch Luxus, den ich mir leiste: meine Lebenszeit einbringen für Ideen, die mir wichtig sind und deren Ergebnisse nicht mit „Geld und Gewinn“ zu messen sind“.

Grit Herzog

Diplom-Pädagogin, Projektleiterin Gemeinschaftsgarten "Bunte Beete", Villa Jühling e.V.

„Ich freue mich ganz besonders auf den diesjährigen Freiwilligen- und Helfertag, weil sich neben den vielen engagierten Bürgerinnen und Bürger der Stadt auch alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Gefahrenabwehr gemeinsam auf dem Marktplatz engagieren. Es wird also auch für alle noch Unentschlossenen ein hoch interessantes Erlebnis werden“

Daniel Schöppe

Brandrat, Teamleiter Einsatz, Stadt Halle (Saale)

„Ehrenamtliche engagieren sich am liebsten dort, wo sie willkommen sind. Auch der Ehrenamtstag ist mit seinen Angeboten seit zwölf Jahren Ausdruck einer gelebten Willkommenskultur in Halle. Viele unserer neuen Mitbürger erleben an diesem Tag wie es ist, Teil unserer Gemeinschaft zu sein. So leistet ein klein wenig Engagement einen großen Beitrag zu Selbstachtung und Menschenwürde.“

Hans-Jürgen Kant

Superintendent, Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis

Die Botschafter:innen 2015

„Wir fragen nicht, was die Stadt für uns tun kann:wir fragen, was wir für unsere Stadt tun können.“

Das Team der Freiraumgalerie Halle

„Als Leistungssportlerin genieße ich oft die Unterstützung durch ehrenamtliches Engagement. Der Freiwilligentag bietet die Gelegenheit, ein wenig zurückzugeben. Deshalb bin ich gern Botschafterin dieses besonderen Tages in meiner Heimatstadt Halle.“

Julia Lier

WM-Bronze 2015 & Weltmeisterin 2014 im Rudern

„Ich finde den Freiwilligentag in Halle eine tolle Sache, weil er Menschen zusammenbringt, die sich so vielleicht nie begegnet wären. Außerdem zeigt er auf eine wunderschöne Art und Weise, wie wichtig Werte wie Zusammenhalt, Nächstenliebe und Toleranz in unserer heutigen Gesellschaft sind.“

Jaqueline Willenbrock

Studentin und Fan des Freiwilligentags

„Ich engagiere mich für Halle, weil ich Brücken für ein friedliches Miteinander in unserer Stadt bauen möchte. Durch bürgerschaftliches Engagement wird die Vielfalt in unserem Gemeinwesen bereichert, der Zusammenhalt gestärkt und an vielen Orten unserer liebenswerten Stadt etwas Positives bewegt.“

Dr. Tarek Ali

Vorsitzender des Ausländerbeirates der Stadt Halle (Saale)

„Ich finde den Freiwilligentag eine tolle Sache, weil bürgerschaftliches Engagement unsere Stadt Halle noch lebenswerter macht.“

Michael Koch

Geschäftsführer SG Einheit Halle e.V.