Mundschützlinge nähen

Gesichtsmasken sind rar, aber enorm wichtig! Dabei können sie einfach selbst hergestellt werden. Hilf bei dieser Aktion mit und nähe direkt von zu Hause Gesichtsmasken. Falls du selbst nicht so sicher mit Nadel und Faden bist, kannst du auch Stoff für Näher:innen in der Freiwilligen-Agentur abgeben.

Uns ist bewusst, dass selbst genähte Gesichtsmasken keinen absolut sicheren Schutz vor Ansteckung oder Übertragung des Corona-Virus bieten, mindestens drei positive Effekte sind aber nicht von der Hand zu weisen:
✔ Wer seine Umgebung nicht mit eigenen Viren belasten will, kann mit einem Mundschutz zumindest einen Teil seines Speichels abfangen. Tröpfchen bleiben in der Maske hängen, aber eben nur zu einem Teil.
✔ Außerdem positiv: Wir fassen uns normalerweise bis zu 300mal am Tag an die Nase und den Mund – und verteilen so Keime und Erreger von der Hand in den Mund. Gar nicht gut. Gerade für geschwächte Menschen kann so ein Mundschutz deshalb sinnvoll sein.
✔ Auch Virenexperten sehen durchaus gute Argumente dafür, einfache Masken zu tragen. Wer in die Öffentlichkeit gehe und nicht wisse, ob er infektiös sei, signalisiere damit: Ich übernehme Verantwortung. Es sei zusätzlich eine gute Höflichkeitsgeste

Die Mundschützlinge kommen sozialen Einrichtungen, insbesondere Kindereinrichtungen und Beratungssstellen des AWO Regionalverband Halle-Merseburg und weiteren Initiativen zugute, wir geben sie dorthin weiter.

Jetzt schon nähen

Ihr könnt damit schon gern direkt starten und die Gesichtsmasken bei uns wochentags zwischen 10 und 18 Uhr oder am 9. Mai zwischen 10 und 16 Uhr abgeben:

Beratungsladen der Freiwilligen-Agentur
Leipziger Str. 82 abgeben

Stoff abholen

Braucht Ihr Stoff? Wir haben noch einige Vorräte, die Ihr nach kurzer tel. Absprache gern bei uns abholen könnt. Tel. 0345/ 200 28 10.

>>> Eine Näh-Anleitung und weitere Infos findest du hier

2 Kommentare

  1. Lisa

    Tolle Aktion, bin gern dabei!
    Außerdem können wir so zeigen, dass Gesichtsmasken im Moment einfach dazu gehören. Also ran an Nadel und Faden 🙂

    Antworten
  2. Nelly

    Hallo ihr Lieben ♥ wir sind ca. 15 Mädels, nähen seit März ehrenamtlich NaMuMa, für die Uni, Pflegedienst, Arztpraxis, Krebsgesellschaft, Herzangelegenheiten ❤️, Freunde und Familie, Eigenbedarf usw. Eigentlich wr zum FWT geplant, Beanies in der SAKG zu nähen… Nun wie Ihr wisst sind wir flexibel 🤗und mit vollem Herzen 💕 dabei. Haltet durch, viel positive Energie und Kraft!!!
    #gemeinamnähen
    LG Nelly

    Antworten

Antworten auf Nelly Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zurück zur Ideen-Übersicht